5 Gründe warum Du Stoffwindeln brauchst

Als Emma auf die Welt kam, habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht, KEINE Wegwerfwindeln zu benutzen. Wir sind doch nicht mehr von 1960 (sooo lang ist das gar nicht her)! Ich habe auch nie Alternativen erwogen oder von Bekannten mitbekommen, dass sie Stoffwindeln benutzen. Ich glaube, als schwangere oder frisch gebackene Mutter hat man auch oft ‚größere‘ Probleme im Kopf, als selbstständig darüber nachzudenken, welche Produkte vielleicht besser und welche weniger gut sind. Daher sollte es mehr Werbung für Stoffwindeln geben oder durch andere Wege darauf aufmerksam gemacht werden.

Ich bin von einer Mutter auf Instagram auf das Unternehmen Bambinomio aufmerksam geworden, weil ich die Windeln einfach so schick und süß fand, dass ich auch welche wollte. Also habe ich mir das ganze mal ein bisschen genauer angeschaut. Das erste, was mir in den Sinn kam war die Frage, weshalb man Stoffwindeln anstelle anderer benutzen sollte. Was gibt es für Vorteile?

_____________

Stoffwindeln sind schadstofffrei

Emma hatte schon immer mit einem sehr empfindlichen Po zu kämpfen. Ihre Haut hat am Anfang bei allen möglichen Windelsorten immer wieder Rötungen und Püstelchen bekommen. Zwar ist das immer weniger geworden, aber da macht man sich schon Gedanken, was da in den Windeln so alles drinnen ist. Diesen Nachteil wurden wir durch Stoffwindeln los. Dadurch, dass darin keine chemischen Substanzen enthalten sind, gibt es auch nichts, was den Po angreifen kann. Vorausgesetzt natürlich, dass man regelmäßig wechselt.

Es ist umweltschonend

Wusstest Du, dass eine Windel ~300 Jahre braucht, um abgebaut zu werden. Das bedeutet, dass noch KEINE Wegwerfwindel die JE benutzt wurde bisher abgebaut wurde. Krass oder? Ich wusste das jedenfalls nicht und es hat mich schockiert. Natürlich gibt es so einige Dinge, bei denen man im Alltag darauf achten kann und sollte, aber irgendwo muss man ja anfangen. Ich merk selbst, wenn ich Wegwerfwindeln benutze, wie schnell der Müllberg bei uns steigt. Und da ich mich eh immer mehr mit den Themen Nachhaltigkeit und Minimalismus auseinandersetze und mich dafür interessiere, passt das da einfach gut rein.

Es ist einfacher als Du denkst

Ich dachte vorher, dass es echt ekelig sein muss, das große Geschäft aus der Windel auszuwaschen, bevor man sie in die Waschmaschine schmeißen kann. Aber so ist das gar nicht! Es gibt extra Vlieseinlagen, die in die Windel kommen und die man teilweise sogar in die Toilette werfen kann (bitte vorher auf den Beipackzettel schauen, das geht nicht bei allen Vliessorten!!!) oder ebenfalls mehrmals benutzen kann. In diesem Vlies landet dann das große Geschäft und du kannst es direkt (mit oder ohne Vlies) in die Toilette werfen. Die Windel kann dann einfach direkt in die Waschmaschine und gewaschen werden. Viel mehr Wäschetrommeln habe ich dadurch auch nicht voll, da ich eh jeden Tag wasche, seit wir Emma haben. (Übrigens interessiert mich echt, wie oft andere waschen. Wie viele seid ihr bei Dir im Haushalt? Wie viele Trommeln hast Du pro Tag? Schreib mal in die Kommentare). Auch brauchst Du dir keine Gedanken um die Größe mehr machen, denn die Windeln wachsen einfach mit, durch die Knöpfe und Klettverschlüsse ist das echt einfach und praktisch.

Es ist viel günstiger

Am Anfang denkt man sich erst einmal: Mensch… 15€ Pro Windel? Ganz schön viel. Ich brauch ja mindestens 6-9 Stück. (Ich habe jetzt übrigens 11 und komme damit super gut zurecht, auch an den Tagen, wo ich sie ausschließlich benutze). Aber rechne Dir mal hoch, wie viel Geld Du für Wegwerfwindeln ausgibst. Da eine Windelpackung auch ca. 15€ kostet, kannst Du leicht errechnen, ab wann es sich für Dich rechnet. Und mit jedem Kind sparst Du mehr!

Sie sind viel schöner

Das ist zwar kein wichtiger Grund aber ein wahrer. Ich liebe die Designs von Bambinomio. Vor allem im Sommer lasse ich Emma meistens eh nur in Windeln rumlaufen und die sehen einfach so toll aus, da braucht man gar keine anderen Klamotten mehr. Nicht nur die normalen Windeln, auch die Schwimmwindeln sind mega süß und dafür habe ich schon einige Komplimente kassiert (oder eher Emma? 😀 ).

_____________

Ich liebe die Windeln und freue mich, Emmas Haut, die Umwelt und mein Portemonnaie dadurch ein bisschen weniger zu belasten. Ich muss jedoch noch hinzufügen, dass ich die Stoffwindeln noch nicht ausschließlich benutze. Da sie öfter gewechselt werden müssen als Wegwerfwindeln, ist mir das mit all den Klamottenlagen im Winter und Draußen manchmal noch zu umständlich. Ich benutze sie hauptsächlich tagsüber und vor allem im Sommer. Aber ich taste mich immer mehr daran.

_____________

Benutzt Du Stoffwindeln? Hast Du es schon mal in Erwägung gezogen? Wie stehst Du dazu?

Lies auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.